Make your own free website on Tripod.com
MMM-Seite/Page 3h

Schienenreinigung

English Text


Um die Schienen von Schmutz, insbesonders Öl, zu befreien, benutze ich den Schienenboy der Firma Krause. Anfangs entgleiste er öfters auf Weichen. Die "Aufrutschkante" (roter Pfeil) soll den Reinigungsblock über die hohen Pukos bei den Weichen gleiten lassen, aber das klappt meist nur unzuverlässig.. Mit einem Dremel habe ich diese Kante etwas stärker angeschrägt, und seitdem gibt es keinerlei Probleme mehr. Als Lok benutze ich eine 151. Dampfloks mit Schlepptender sind weniger gut geeignet, weil der Tender manchmal entgleist.

Für die permanente Reinigung kaufte ich den Schienenreinigungwagen 46400 von Roco. Der Schleifkörper ist allerdings ungeeignet um den feinen Ölfilm von den Schienen zu entfernen. Es dient mehr dazu groben Schmutz und Rost wegzuschmirgeln. Der permanente Einsatz zerkratzt die Schienen unnötig und in diesen Microkratzern sammelt sich der Schmutz umso schneller. Ich habe aus einem 0,5 mm starkem Plastik eine Halterung geschnitten (grüner Pfeil) und mit zwei Filzstücken beklebt (blauer Pfeil). Der Reinigungserfolg ist deutlich erkennbar, wie das Foto beweist.