Make your own free website on Tripod.com

Stromverbrauch der Motoren
Current Consumption of Engines


Nicht jeder geregelter c90-Dekoder sind für alle Motoren geeignet. Es ist u.a. wichtig, wieviel Strom ein Motor aufnimmt. Der 60901 hat eine Überlastsicherung, die verhindert, das zu viel Strom abgegeben wird. Das hat zur Folge, das LFCMs mit dem starken Stator (220970 mit Magneten 506680) aus der Lok E94 (3722) eine geringe Zugkraft haben, weil der Dekoder "zumacht". Mit dem alten 6090-Dekoder sind dagegen gute Laufergebnisse zu erziehlen, die einem richtigen Hochleistungsantrieb mit 5-pol. Rotor kaum nachstehen.

Zu den folgenden Messungen wurden die Motorkabel des Dekoders abgelötet und ein stabilisiertes Gleichstromnetzteil angeschlossen. Es handelten sich um eine E94 (3722), eine 216 mit LFCM und HAMO-Stator (220560) und eine E19 mit original 6090-Antrieb.
Als erstes wurde die Lok aufgebockt, sodaß sich die Räder frei drehen konnten. Beim zweiten Test stand die Lok auf einen K-Gleis (2205) und wurde an der hinteren Kupplung festgehalten, sodaß die Räder durchdrehten (schleudern). Als letztes wurde der Motor kurzfristig aus voller Fahrt per "Daumenbremse" zum völligen Stillstand gebracht.


Not each regulated c90 decoder is suitable for all engines. Other things are important, like how much current an engine consumes. The 60901 have an overload protection circuit, which prevent too much consumption of current. That has as the consequence, that LFCMs with the strong stator (220970 with magnets 506680) of the locomotive E94 (3722) have less traction power, because the decoder "closes". The old 6090 decoder has better run results, which are nearly like a real high-power engine with 5-pol. Rotor.

For the following measurements the engine cables of the decoders were soldered off and conntected to a stabilized direct current power pack. The tested locos were an E94 (3722), a 216 with LFCM and HAMO stator (220560) and an E19 with original 6090 engine. First the locomotive was jacked up, that the wheels could turn free. At the second test the locomotive was on k-track (2205) and was held by the rear coupler, while the wheels are spinning. At last the engine was stopped by the "thumb brake" from full travel to the total deadlock for a short moment.